21. Oktober 2022 - 13 Preinsbacher bei Jugend-Abschnittsfeuerwehrjugend

An der Jugendfeuerwehrübung des Abschnitts Amstetten-Stadt nahmen 50 Jugendliche teil - darunter 13 Preinsbacher sowie die Betreuer Karlheinz Etlinger, Michael Jetzinger und Sarah Weigl. Bei drei „Schauplätzen“ hatten die jungen Feuerwehrmitglieder, die von 15 Aktiven unterstützt wurden, hatten alle Hände voll zu tun: Es galt erstens eine Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall durchzuführen. Zweitens mussten Personen von einem Dach evakuiert werden, hier stand sogar der Amstettner Hubsteiger parat. Und drittens galt es, aus einem verrauchten Gebäude Menschen zu bergen, Feuer zu löschen und Menschen zu retten.


Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stv. Christoph Stockinger und Liane Rücklinger, zuständig für die Jugendarbeit im Abschnitt Amstetten-Stadt, zeigten sich sehr zufrieden. Nach drei Jahren konnte endlich wieder eine große gemeinsame Jugendabschnittsübung durchgeführt werden. Stockinger und Rücklinger war es wichtig, dass die Jugendlichen von jung auf lernen, gemeinsam im Feuerwehrwesen zusammenzuarbeiten. Sie dankten den Jugendverantwortlichen der teilnehmenden Wehren Amstetten, Edla-Boxhofen, Preinsbach, Ulmerfeld-Hausmening und Greinsfurth für ihr großes Engagement. Denn so das Abschnittsfeuerwehrkommando: „Die Jugend ist unsere Zukunft!“

xporn1.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok