27. Oktober 2018 - 50 Amstettner Jungfeuerwehrer wurden für Einsätze bei Verkehrsunfällen geschult

Es war eine hochkarätige Übung für 50 Amstettner Feuerwehr-Jugendliche - darunter auch mehrere der FF Preinsbach. Abschnittsfeuerwehrkommandant Stefan Schaub und Liane Rücklinger, Abschnittssachbearbeiterin Jugend, freuten sich über eine gute Vorbereitung für künftige Hilfsmaßnahmen. Mit Schere, Spreitze und anderen schweren Geräten übten die 10 bis 15-Jährigen. Übungsannahme war ein schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung. Dabei mussten die Jungen auch Personen aus den bereitgestellten Autowracks befreien.


Schaub und Rücklinger würdigten das tolle Engagement: "Die Jugendlichen haben viel gelernt und die Sache gut gemacht. Sie waren so richtig bei der Sache und konnten mit erfahreren Feuerwehrern einiges Neues ausprobieren." Außerdem sei es wichtig, dass sich die Jungen jetzt schon Feuerwehr-übergreifend kennenlernen, dann werde künftig die Zusammenarbeit bei wirklichen Einsätzen gut funktionieren.

Sie erinnern auch: Jeden Freitag üben die Jugendfeuerwehren von Amstetten, Edla-Boxhofen, Preinsbach, Ulmerfeld-Hausmening und Greinsfurth um 17 Uhr - interessierte 10 bis 14-Jährige können dort jederzeit vorbeischauen und Gemeinschaft, Action, Spaß, Spiel und super Übungen erleben. Und vielleicht selbst der Feuerwehr beitreten ...

Abschließend gab bei der FF Ulmerfeld-Hausmening Würstel und Getränke.

 

xporn1.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok