6. Jänner 2018 - Stadtgemeinde würdigt FF Preinsbach bei der 92. Jahresmitgliederversammlung

Amstettens Bürgermeisterin Ursula Puchebner und Gemeinderat Markus Brandstetter dankten der FF Preinsbach bei der 92. Jahresmitgliederversammlung am Dreikönigstag im Gasthaus Zarl für ihren Einsatz. Sie würdigte weiters die professionelle Bewältigung der Einsätze und die vielen Übungen und Schulungen der Preinsbacher und deren Kooperation mit den Nachbarswehren. Puchebner und Brandstetter freuten sich weiter über die aktive Jugendarbeit. Das Feuerwehrwesen sei laut der Amstettner Bürgermeisterin eine sinnvolle Tätigkeit, man setze hier wichtige Akzente für die Sicherheit der nächsten Generationen.


 
Eindrucksvolle Bilanz
 
Die Kameraden der FF Preinsbach konnten Bürgermeisterin Puchebner eine eindrucksvolle Bilanz präsentieren: Tausende Stunden arbeiteten die Feuerwehrleute ehrenamtlich für die Gesellschaft. Im Jahr 2017 rückten die Preinsbacher zu vier Brandeinsätzen und 31 Technischen Einsätzen aus und hielten 55 Brandsicherheitswachen. Vom Abschnittsfeuerwehrkommando Amstetten-Stadt kamen Abschnittskommandant Stefan Schaub sowie Thomas Griessenberger.
 
Kommandant Etlinger betonte in seiner Ansprache die Bedeutung der Jugendfeuerwehr, die neben der Ausbildung viel Spaß und Gemeinschaft bietet. Er erinnerte daran, dass die Preinsbacher Jugendlichen an vielen Bewerben erfolgreich teilnahmen und zahlreiche Stunden übten. Die FF Preinsbach spiele für den Bezirk Amstetten auch in der Ausbildung eine wichtige Rolle, da viele Florianijünger im Feuerwehrhaus Preinsbach ausgebildet werden. Außerdem haben die Preinsbacher zahlreiche Pokale bei den Wasserleistungsbewerben nach Hause gebracht, so Etlinger stolz. Die nächste Herausforderung sei die Anschaffung des HLF 2.
 
"Gefühl, dass man da dabei sein muss"
 
Abschnittsfeuerwehrkommandant Schaub lobte die gute und verlässliche Zusammenarbeit der Preinsbacher mit den Nachbarwehren. Die FF Preinsbach leiste auf allen Sachgebieten „tolle Arbeit“. Die Wehr vermittle das Gefühl, dass man „dabei sein muss“. Die Euphorie und das Herzblut für die FF seien bei den Kameraden zu betonen.

Die FF Preinsbach zählt 75 Mitglieder: 59 sind im aktiven Stand, 10 in der Reserve und 6 in der Jugend. Sarah Weigl wurde von der Jugendfeuerwehr in den Aktivstand überstellt.
 
Beförderung:
- Stefan Schweighofer: Vom Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann

Auszeichnung:
- 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr: Wilhelm Schmutz

 

xporn1.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok