26. April 2020 - 95 Personen bei Blutspendeaktion der FF Preinsbach

Gleich 95 Personen beteiligten sich an der Blutspendeaktion der FF Preinsbach - ein neuer Rekord, wie Kommandant Karl Etlinger und sein Stellvertreter Christian Schweighofer berichten. Aufgrund der Coronaviruskrise wurde die Aktion in der Amstettner Johann Pölz-Halle unter Einhaltung strikter Hygienemaßnahmen durchgeführt. Bis zu zweieinhalbstunden warteten die Spender bis sie an der Reihe waren. Etlinger und Schweighofer danken den Teilnehmern für die Geduld sowie den Kameraden für die Durchführung.

Weiters dankt das Kommando auch Bürgermeister Christian Haberhauer und Christopher Prassl, Geschäftsführer der Johann Pölz-Halle, für die Zurverfügungstellung des Veranstaltungsortes und den reibungslosen Ablauf.

Zuletzt hat das niederösterreichische Rote Kreuz darauf verwiesen, dass Blutspenden derzeit dringend notwendig sind.

xporn1.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok